jumping-basicJumping ist ein Workout auf speziellen Minitrampolinen, bei dem man Kondition, Koordination, Kraft, Balance und Beweglichkeit gleichermaßen trainiert.

Fettverbrennung

Da alle Muskelpartien gleichzeitig arbeiten müssen wird durch Jumping der Stoffwechsel aller Zellen im Körper enorm angetrieben. Das erhöht die Fettverbrennung. Die speziell entwickelte Kombination aus schnellen und langsamen Übungen machen Jumping zu einem intensiven Intervalltraining

Wer 10 min auf dem Trampolin trainiert erreicht genau soviel wie mit 30 Minuten laufen.

Verdauung

Der Magen-Darm Trakt wird beim Trampolinspringen sanft massiert und die Verdauung dadurch intensiviert.

Atmung

Durch Jumping wird alte Luft aus den Lungen gepresst und die Atmung vertieft. Es erhöht die vitale Lungenkapazität.

Venenfunktion

Schon Gehen auf dem Trampolin regt die Venenpumpe an. Venöses Blut wird zurück zum Herzen gepumpt und man beugt so Krampfadern vor.

Konzentration

Der Wechsel zwischen Schwerkraft und Schwerelosigkeit verbessert die Interaktion zwischen beiden Gehirnhälften.

Immunsystem

Jumping bringt unser Immunsystem in Schwung: Spingen bringt unsere Lymphe zum Fließen.

Körpergifte und Stoffwechselschlacken können leichter abtransportiert werden.

Gleichgewicht, Gelenke und Wirbelsäule

Auf dem Trampolin lernen wir Ausblancieren und „ im Gleichgewicht“ bleiben. Jumping trainiert die Rückenmuskulatur und schont dabei Wirbelsäule, Bandscheiben und Gelenke.

Osteoporose

Durch die Auf- und Abbewegung wird die Knochendichte verbessert: Unsere Knochen brauchen zur Bildung neuer Knochenzellen leichte Stoß- und Zugbelastung.

Eine Jumpingeinheit dauert 50 Minuten. Du brauchst saubere Schuhe, ein Handtuch und etwas zu trinken mit!